Nyungwe

Der Forêt de Nyungwe Primärwald ist das grösste, zusammenhängende Stück Bergurwald in Afrika. Er liegt im Südwesten von Rwanda und erstreckt sich bis nach Burundi. Dort heisst er dann Forêt de Kibira. Wir haben den Wald verschiedene Male besucht. Es lohnt sich! 

Hier das offizielle Tourismusplakat des ORTPN

 

Diese Bäume gehören noch nicht zum Forêt de Nyungwe. Es ist das Baummuseum (Arboretum) von Butare, welches vor Jahrzehnten angelegt wurde und zeitweise durch schweizerische Gelder unterhalten wurde... (Foto aus www)

 

Baumriesen im Nyungwe

 

Dickicht, bevor wir die Schimpansen sahen...

 

Zwischendurch sieht man vor lauter Bäumen auch etwas Horizont

 

Auch hier ist es dicht

 

Strasse von Butare nach Cyangugu (Teil der Verbindung Kampala - Bukavu). Leider in sehr schlechtem Zustand, da es auch hier an Geld fehlt.

 

  

Dafür werden die FahrerInnen für die schlechte Strasse durch besondere Attraktionen, wie hier ein Pavian, entschädigt.

 

Auch Blumen gedeihen im Bergregenwald.

 

EinSchimpanse am klettern (Foto aus www)

 

Ein Schimpanse am turnen (Foto aus www)

 

Ein Schimpanse am sich verstecken

 

Urwald, so weit das Auge reicht

 

Und hier nun ein paar Fotos von der burundischen Seite, vom Forêt Kibira: 

Auf der burundischen Seite hat es bei unserem Besuch sehr stark geregnet

 

Sogar die Strasse hat es weggeschwemmt

 

Am Rand des Waldes hat es einen Stausee, den Lac de retenue de Kayaza. Er liegt etwa 30 km von Kayanza entfernt im Wald.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *